Logo BAG:WfbM
Werkstätten:Tag 2012

Säule 2: Einheitliche Standards für Teilhabeleistungen

AG 2: 03 Universität Freiburg, KG III 3219 09:00 - 10:30 Uhr 
Werkstatt als Produktionsschule - arbeiten & lernen verbinden
Biermann, Prof. Dr. Horst
Die Entwicklung vom Arbeitstraining zur Berufsbildung erfordert eine Weiterentwicklung der Bildungskonzeptionen der Werkstätten. Die 4-Stufen-Methode ist bei einem umfassenden Bildungsanspruch nicht mehr hinreichend. Orientieren sollten sich die Werkstätten – so die These – an den besten Modellen Beruflicher Bildung. Das heißt, erproben von handlungsorientiertem und auftragsbezogenem Lernen, Entwicklung des Lernortes (z. B. durch Lerninseln, Juniorfirmen, E-Learning) und Nutzen des Arbeitsbereichs für Lernen im Sinne des Produktionsschulkonzeptes.
Kurzvita
Prof. Dr. Horst Biermann, ist Professor für Berufspädagogik und berufliche Rehabilitation an der Fakultät für Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund. Arbeitsschwerpunkte sind die Berufliche Rehabilitation, Berufsbildungs- und Reha- Systeme, die internationale Berufsbildung und Evaluation und die Didaktik von Lehr-/Lernprozessen bei Erwachsenen.
Downloads
werkstatt_als_produktionsschule.pdf PDF, 3643 KB
werkstatt_als_produktionsschule_manuskript.pdf PDF, 553 KB
zurück Neue Suche Vortrag in Merkliste speichern

Mehr BAG:WfbM-Angebote
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettenmesse.de www.aktionbildung.de
Freiburger Münster