Logo BAG:WfbM
Werkstätten:Tag 2012

Säule 1: Maßarbeit für alle

AG 1: 03 Universität Freiburg, KG I 1199 09:00 - 10:30 Uhr 
Die Eckpunkte des Werkstättenrechts und seine Weiterentwicklung
Cramer, Dr. Horst H.
Seit 2007 steht die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe auf der Tagesordnung der Arbeits- und Sozialminister von Bund und Ländern. Dabei soll der Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben für behinderte Menschen ein besonderer Stellenwert zukommen. Einer der Eckpunkte soll die Schaffung von Beschäftigungsalternativen zur Werkstatt sein. Die Verbände, auch der Vorstand der BAG:WfbM, haben dazu Stellung genommen. Der Vortrag stellt die Eckpunkte des seit 1974 geltenden und fortentwickelten Werkstättenrechts dar und setzt sich mit der beabsichtigten Weiterentwicklung auseinander.
Kurzvita
Dr. Horst H. Cramer war von 1971 bis 2002 im Bundesarbeitsministerium tätig, die längste Zeit als Referatsleiter zuständig für die Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und in Werkstätten, das Schwerbehinderten- und das Werkstättenrecht – von der Schaffung der Rechtsgrundlagen 1974 bis zum SGB IX im Jahr 2001.
Downloads
die_eckpunkte_des_werkstaettenrechts.pdf PDF, 79 KB
zurück Neue Suche Vortrag in Merkliste speichern

Mehr BAG:WfbM-Angebote
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen www.werkstaettenmesse.de www.aktionbildung.de
Freiburger Münster